Großübung an Kindertagesstätte St. Johann in Flörsbachtal-Flörsbach

Am Samstag den 20.10.2018 kurz nach 16Uhr begann die Großübung in der Kindertagesstätte St. Johann.

Feuer in der Kindertagesstätte mit mehreren Vermissten Personen lautete das Stichwort.

Obwohl der Kindergarten samstags nicht geöffnet hat, hatten sich knapp 20 Kinder angemeldet, um die Übung so realistisch wie möglich zu gestalten

In Wirklichkeit wäre das ein mulmiges Gefühl für einige Mitglieder der Einsatzabteilung, da viele Ihre eigenen Kinder hier in den Kindergarten bringen.

Organisiert wurde alles von Kristin Asmus in Absprache mit der Gemeindebrandinspektion und der Kindertagesstätte.

Die Kindergartenkinder verhielten sich allesamt mehr als Vorbildlich als der Hausalarm ertönte und gingen mitsamt ihren Betreuern hinaus ins Freie zum Sammelplatz.

Auch die vier vermissten Kinder, welche als vermisst galten, machten Ihre Sache wie aus dem Lehrbuch. Sie verhielten sich ruhig, blieben in den unverrauchten Zimmern und machten an der Scheibe auf sich aufmerksam. Dabei hatte man sie dazu zuvor noch nicht einmal instruiert. Hier gab es später lobende Worte von Kristin Asmus, die die Übung als Beobachterin begleitete.

Auch die Feuerwehren der gesamten Gemeinde waren schnell vor Ort und begannen mit den Lösch und Rettungsarbeiten.

Die Übung zeigte aber auch Defizite in der Rettungskette und der Kommunikation. So benötigte der 2. Angriffstrupp viel zu lange um die 2 anderen vermissten Kinder zu Retten. Diese und viele andere Defizite wurden natürlich gesammelt und fließen in die Auswertung mit ein.

Auch Gemeindebrandinspektor Andreas Freund sagte in der Nachbesprechung: Wir Üben ja um besser zu werden und etwas zu lernen. Aus den heutigen Fehlern können wir nur lernen. Zum Abschluss sagte er nur: Er werde sich noch einmal intensiv mit den Wehrführern über diese Übung auseinandersetzen.

Nach der Übung waren aber noch alle Akteure zu Fleischkäse und kalten Getränken ins Feuerwehrgerätehaus Flörsbach eingeladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.