Feuerwehr Flörsbachtal – Flörsbach blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurück.

Auf ein ereignisreiches Jahr konnte Wehrführer Alexander Ebel zurückblicken als er am 3.2.2018 die Jahreshauptversammlung der aktiven Wehr Flörsbachtal – Flörsbach mit dem klang der Glocke eröffnete.

9 Einsätze, davon 3 Kleinfeuer verzeichnete die Wehr in Flörsbach im Jahr 2017. Dafür mehr Hilfeleistungseinsätze, wie Ölspur oder Baum auf Straße.

Von größeren Brandeinsätzen oder Hilfeleistungseinsätzen wie die letzten Jahre blieben die Flörsbacher dieses Jahr zum Glück verschont.

Aber auch in die Flörsbacher Wehr kommen zur Freude aller, neue Gesichter. So musste die Wehr zwar einen Austritt melden, konnte dafür aber 2017 drei Neueintritte verbuchen und hat für 2018 auch schon 3 weitere Anwärter in der Hinterhand.

Das ist zwar für den demographischen Wandel, welcher sich in allen Wehren im Landkreis vollzieht nur ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein, aber es ist ein Anfang.

Auch die Fortbildung blieb nicht auf der Strecke. So besuchte Kristin Asmus das Seminar Brandschutzerziehung / Aufklärung und Sven Asmus absolvierte die Lehrgänge Motorkettensäge, Truppführer und Maschinist.

Diese Weiterbildungen sind auch wichtig, da in der Wehr Flörsbachtal – Flörsbach zukünftig ein Rettungsscherensatz stationiert sein wird.

Ebenfalls wurde in dieser Sitzung ein Feuerwehrausschuss für die Wehr Flörsbach gewählt. Dieser setzt sich neben dem amtierenden Wehrführer und seinem amtierenden Stellvertreter auch aus einem Mitglied der Alters- und Ehrenabteilung und drei Mitgliedern der Einsatzabteilung zusammen.

Gewählt wurden:

Oswald Henss als Abgesandter der Alters- und Ehrenabteilung

sowie

Kristin Asmus, Wolfgang Reitz und Norbert Reinhard für die Einsatzabteilung.

Sie werden der Wehrführung zukünftig in allen Belangen des Feuerwehralltags beratend zur Seite stehen.

 

Aber auch Ehrungen kamen nicht zu kurz. So wurde der amtierende stellvertretende Wehrführer Florian Laschet für 10 Jahre aktiven Feuerwehrdienst und Norbert Reinhard für 20 Jahre aktiven Dienst geehrt.

Insgesamt kam die Flörsbacher Wehr mit einer aktuellen Stärke von einer Kameradin und 21 Kameraden auf 611,73 Stunden für Einsätze, Übungen und Lehrgänge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.